Digitales Rasenmäher-Spiel für die Zukunft

Rasenmäher Vergleich
Junge Frau vergleicht Rasenmäher von Bosch. Heute noch real, morgen schon virtuell?

Das Thema Garten und Rasenmähen erlebt spätestens seit dem Boom der Farming Apps wie FarmVille oder HayDay eine absolute Renaissance. Diese Auswirkungen der digitalen Beliebtheit rund um die Gartenarbeit macht sich jetzt auch immer stärker in der realen Welt – abseits der digitalen Vorstellungen am PC – bemerkbar: urban farming und urban gardening sind Trends, die gerade aus den USA und insbesondere aus New York langsam auch zu uns kommen. Da stellt sich die Frage: wie lassen sich diese beiden Welten zusammenbringen? Wie schaffen die Fans der “digitalen Gärten” den Sprung hin zum Rasenmähen in ihrem echten Garten – abseits vom digitalen Rasenmäher Test?

Wir möchten einen spannenden Lösungsansatz präsentieren: die digitalen und realen Grenzen verschmelzen lassen!

Warum sich nicht einfach einer Technik bedienen, bei der sowohl die Gamer und Fans der digitalen Welten als auch begeisterte Gärtner im hier und jetzt auf Ihren Geschmack kommen? Zum Beispiel bei einem Rasenmäher-Spiel!

Rasenmäher Kante Detailbild
Schnittkanten werden im Rasenmäher Game zur Herausforderung, die Sie meistern müssen!

Stellen Sie sich das so vor: Sie können in einem digitalen Online-Game aktuelle Rasenmäher bekannter Hersteller und Marken, wie bspw. Bosch, Einhell oder Wolf-Garten, testen. Im ersten Schritt bilden Sie dazu Ihren eigenen Garten nach, erstellen den Gartenteich, formen Ihre Hecken und Sträucher. Auch das Gemüsebeet können Sie, ähnlich wie in Farmville, nahezu 1:1 nachbauen. Anschließend wählen Sie Ihren Rasen aus: egal ob Standard-Rasen, Zierrasen, Sportrasen oder auch Wildrasen (hier finden Sie eine gute Übersicht dazu).

Ihr Garten ist angelegt und auch die Fische springen schon im Gartenteich? Na dann wächst auch sicher Ihr Rasen schon! Genau jetzt wird es Zeit zum Rasenmähen. In diesem digitalen Rasenmäher Game haben Sie die Auswahl – fast noch besser als im Baumarkt. Suchen Sie sich einen Rasenmäher heraus, der für Ihre Ansprüche passt und der für Ihren Garten der richtige ist. Bei einer großen Rasenfläche tendieren Sie vielleicht zu einem Rasentraktor oder einem selbstfahrenden Rasenmähroboter während Sie bei kleinen Grasflächen wohl mit einem Akku-, Benzin- oder Elektrorasenmäher besser bedient sind.

Genau diese Kriterien werden dann bei Ihrem “digitalen Rasenmäher Test” den Unterschied ausmachen. Halten Sie Ihren Rasen regelmäßig kurz und sammeln Sie dadurch wertvolle Punkte, um möglichst schnell den nächsten Bonus freizuschalten.

Doch Vorsicht: beim Rasenmähen müssen Sie das Testgerät Ihrer Wahl auch regelmäßig in Schuss halten. Denn je nach Benutzung werden die Rasenmäher-Messer stumpf, das Benzin bei Benzinrasenmähern geht zur Neige oder im schlimmsten Fall gibt der Rasenmäherantrieb wegen Überlastung seinen Geist auf! Hier heißt es vorsorgen: denn durch die Bonuspunkte, die Sie sich im Vorfeld erspielen konnten, machen Sie Ihren defekten Rasenmäher schnell wieder flott.

Nach virtuell kommt real

Jetzt stellen Sie sich vor, Sie haben diverse Rasenmäher über Wochen hinweg getestet und verglichen. Diese waren zwar digital erstellt, spiegeln jedoch in Sachen Fahrverhalten, Schnittlänge, Komfort, etc. die entsprechenden Rasenmäher in der Realität wider. Was ist der nächste Schritt?

Wenn Sie tatsächlich über einen Garten verfügen, der regelmäßig gemäht werden muss, werden Sie bei der Wahl Ihres nächsten Rasenmähers auf Ihren Liebling aus unserem angedachten Spiel zurückgreifen. Denn dieses Modell kennen Sie bereits und durch diese Gamification hatten Sie zumindest einen digitalen Vergleich diverser Rasenmäher.

Nur ein Gedankenkonstrukt?

Ertappt. Bis dato ist das Rasenmäher Spiel natürlich nichts weiter als reine Fiktion. Doch wir sind der festen Überzeugung, dass sich diese Entwicklung in dieser oder einer ähnlichen Form in Zukunft tatsächlich durchsetzen wird. Denn dabei gewinnt jeder:

Vorteile des Tests für den Rasenmäher Käufer

Der potentielle Kunde lernt spielerisch den Umgang mit dem Rasenmäher in der virtuellen Umgebung kennen. Er kann Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Geräte intuitiv vergleichen (hier ein Beispiel einer Webseite mit Vor- und Nachteilen zu Benzinrasenmähern) und findet bei den zu bewältigenden Quests schlussendlich genau den Rasenmäher, der nicht nur zum Spieler, sondern auch zu seinem Rasen passt. Gleichzeitig überträgt er die mit diesem Rasenmäher verbundenen Emotionen und Gefühle automatisch auch auf die reale Welt.

Anmerkung: natürlich liefert eine digitale Simulation nur eingeschränkte Erkenntnisse. Es ist ja nicht so, als würden Sie bei einem Praxistest den Rasenmäher selber über das Gras fahren. Dennoch lassen sich die Parallelen zur Realität – abhängig von der Qualität der Umsetzung – relativ gering werden lassen.

Vorteile für die Hersteller

Neben den in-game Verkäufen für diverse Boni gibt es für die Rasenmäher Hersteller in erster Linie 2 große Vorteile:

  1. Bewusstsein: durch das Spiel und den regelmäßigen Umgang mit verschiedenen Rasenmähern wird das Bewusstsein für diese Thematik bei den Spielern stark geschärft. Dies gilt insbesondere für die jüngere Kundengruppe. Aus diesem Bewusstsein wird im nächsten Schritt ein Bedürfnis erwachsen: der Wunsch, beim Rasenmähen im eigenen Garten genauso viel Spaß zu haben wie beim digitalen Mähen.
  2. Kaufanreiz: wenn Sie als Hersteller (Übersichtstabelle von Bosch-Garden) einen hochwertigen Rasenmäher vertreiben werden Sie dieser Entwicklung gelassen entgegen sehen. Denn dann wird Ihr Produkt vermutlich auch in der digitalen Welt glänzen. Und was wäre verständlicher, als wenn der Spieler seinen echten Rasen in der Realität nach einigen Wochen auch lieber mit seinem Lieblings-Rasenmäher aus dem Spiel als mit dem Uralt-Rasenmäher von Opa mähen möchte?

Fazit

vergleich digital vs. reale Tests
Rasenmäher erst digital testen, dann real kaufen: der nächste Trend ist geboren!

Das Rasenmäher-Spiel wird in dieser oder einen ähnlichen Form in Zukunft auf den Markt kommen. Die spannende Frage dabei ist, ob die Hersteller wie in der Vergangenheit auch diesen Trend weiter verschlafen und sich lieber von Testportalen für Rasenmäher oder von Stiftung Warentest vergleichen lassen, als selbst aktiv zu werden.